parallax

das sportfahrer.at team

sportfahrer.at MRM OG
Premstätter Straße 165
A-8054 Seiersberg-Pirka

Tel: +43 / 650 / 230 93 64
Mail: info@sportfahrer.at

Konto: sportfahrer.at
IBAN: AT51 1420 0200 1092 1512
BIC: BAWAATWW

UID: ATU69474534
Firmenbuchnummer: FN 429158 s
Firmenbuchgericht: Landesgericht für ZRS Graz

Informationen zum Datenschutz

Infoline
+43 650 230 93 64

- Die Sportfahrer -

Als sich 2006 eine Truppe begeisterter Automobil- und Motorsport-Enthusiasten zum ersten Sportfahrertraining traf ahnte keiner, dass daraus einmal Österreichs führender Anbieter markenunabhängiger, rennsportorientierter Fahrtrainings werden würde.

Wir sind Profis mit "Benzin im Blut" und geben unser Know-How gerne im Rahmen unserer Fahrtrainings weiter um euch Runde für Runde an euer persönliches Limit zu führen.

Ob Rookie oder ambitionierter Hobby-Racer, bei uns sind alle willkommen die ihre Leidenschaft für vier Räder mit uns teilen wollen!

Marko Klein

Der Einstieg in den Motorsport gelang Marko Klein 2004 mit der Teilnahme am Suzuki Cup, den er ein Jahr später für sich entscheiden konnte. Nach Einsätzen in der Rallye Staatsmeisterschaft, gründete er 2006 mit Robert Mittermann & Michael Wretschko sportfahrer.at und etablierte die Marke in den folgenden Jahren erfolgreich als Anbieter für Fahrertrainings am österreichischen Markt. 

Ab 2010 fokussierte sich Marko Klein wieder verstärkt auf den aktiven Motorsport. Als Fahrer und Miteigentümer des ZaWoTec Racing Teams konnte er mit der BMW Challenge Gruppe N, der KTM X-Bow-Battle und dem Porsche Alpenpokal gleich drei Serien in Folge gewinnen. 2011 glänzte er zusätzlich im Siegerteam der Nissan Sportscar Battle. 2013 folgte der Einstieg in den Porsche Carrera Cup Deutschland, dem härtesten Markenpokal Europas, den er auch 2014 bestritt. 2014 feierte Marko Klein außerdem sein Debüt im Langstreckensport beim 24h Rennen von Barcelona.

Als Chef-Instruktor von sportfahrer.at ist ihm keine Marke und kein Antriebs- oder Motorenkonzept fremd. Ob Pferd, Stier, Ringe, Propeller oder Stern. Von A wie Ariel Atom bis "Z" wie Zuffenhausen, Vier-, Sechs-, Acht-, Zehn- oder Zwölfzylinder, Turbo oder Sauger. Marko hat sie fast alle schon über die Rennstrecke gejagt und Referenzzeiten in den Asphalt gebrannt, nachzulesen auf unserer HOTLAP-Seite.

Erfolge

2020 Entwicklungsfahrer JP ZERO GT2 www.jp-zero.eu
2019
Entwicklungsfahrer JUBU Performance (Lotus, Caterham)
2016 Porsche Sports Cup Deutschland Endurance (Porsche 991 Cup)
2015 Porsche Sports Cup Deutschland (Spa Francorchamps - Sieg Endurance)
2014 Porsche Carrera Cup Deutschland
2014 Porsche Supercup (Redbull Ring)
2014 24h Barcelona (Porsche GT3 Cup)
2013 Porsche Carrera Cup Deutschland​
2012 Meister Porsche Alpenpokal GT Challenge​

2012 Sieg Gaststart Porsche Sports Cup
2011 Meister KTM X-Bow Battle
2011 Sieg (Team) Nissan Sportscarbattle
2010 Meister BMW 325er Challenge
2010 Sieg Gaststart KTM X-Bow Battle
2005 Meister Suzuki Motorsport Cup Profiwertung
2005 Gaststart MINI-Challenge Finale am Salzburgring
2004 3. Gesamtrang Suzuki Motorsport Cup

Sonstiges

JUBU Performance www.jubu-performance.com
Entwicklungsfahrer JUBU Performance (Lotus, Caterham)

KTM X-Bow

Testfahrer Entwicklungsteile: Motorkit, seq. Getriebe, Aerodynamikkit

sportAuto TunerGP
2. Gesamtrang und Sieg FunCars auf ZaWotec KTM X-Bow DSG

Autorevue Supertest 2014
Hotlaps und Vergleich aller Fahrzeuge auf der Rennstrecke
BMW M4, Alfa 4C, Jaguar F-Type R, Ferrari F12, Lamborghini Huracan, McLaren 650S, Corvette C7, KTM X-Bow RR, Porsche 918 Spyder

Aufbau von sportfahrer.at 
2006-2009

- Deine Nachricht -